DLRG Maintal veranstaltet wieder den beliebten Familien-Spielnachmittag

Planschen, Toben und die Arbeit der DLRG kennen lernen

Am 11. November könnt Ihr von 14 bis 17 Uhr mit verschiedenen großen Wasserspielzeugen toben, über das Wasser „laufen“, ein Gebirge aus Bällen im großen Schwimmbecken erklimmen und vieles mehr. Außerdem gibt es die Möglichkeit, gemeinsam mit den Rettungsschwimmern der DLRG die Rettungsgerätschaften auszuprobieren.  „Zum Beispiel das Tauchen durch einen Hindernisparcours oder das Durchfahren der gleichen Hindernisse mit einem Aquascooter.

Wir freuen uns auf Euch!


Nur noch wenige Restplätze frei! Jetzt buchen!

Floating Fitness – Workout auf dem Wasser

Brett, Becken, Begeisterung. Daraus besteht der Floating-Fitness-Kurs. Dieser neue Trend wurde aus England ins Maintalbad gespült. Und so geht’s: Rechteckige Bretter werden mit einer Leine verbunden und in einer Reihe auf dem Wasser platziert. Du kletterst drauf und der Spaß beginnt. Im Prinzip ein klassisches Workout mit Wackel-Effekt. Für ein besseres Balancegefühl, mehr Ausdauer und eine stärkere Tiefenmuskulatur. Das Training schont die Gelenke, fordert den gesamten Körper und hat einen hohen Fun-Faktor. Denn die Abkühlung ist nur ein paar Zentimeter entfernt. Also, worauf wartest Du noch? Entdecke die Bretter, die auf dem Wasser schweben.

 


Dienstag, 30.10. erst ab 14 Uhr geöffnet. Frühschwimmen fällt aus.

Das Maintalbad schließt kurzfristig von Montag, 29. Oktober, um 15 Uhr bis zum Dienstag, 30. Oktober, um 14 Uhr. In dieser Zeit findet die dringend notwendige Reparatur der Lüftungsanlage statt. „Während der Arbeiten darf die Lüftungsanlage nicht in Betrieb sein. Ohne ausreichende Belüftung aber steigt die Luftfeuchtigkeit in der Schwimmhalle enorm an“, erklärt Schwimmbadleiter Roland Allmannsdörfer. „Im schlimmsten Fall kann es zu Atem- und Kreislaufproblemen kommen. Und da wir niemanden gefährden wollen, sind wir leider gezwungen, kurzfristig den Badbetrieb einzustellen.“

Die Reparatur soll in drei Schritten erfolgen: Am Montag werden die defekten Anlagenteile ausgebaut und für den Abtransport vorbereitet. Am Dienstag hievt ein Autokran die neuen Anlagenteile wie Lüftungsmotor und Lüfter auf das Dach und hebt die ausgewechselten Einheiten vom Dach auf den Parkplatz. Im letzten Schritt werden die neuen Module in die Lüftungsanlage eingebaut und in Betrieb genommen. Wenn alles nach Plan verläuft, geht am frühen Nachmittag des 30. Oktober der gewohnte Badebetrieb zu den bekannten Öffnungszeiten der Wintersaison weiter.